Hier sind Bilder, wie ich sie mag!
Von Allem was mir gefällt und Freude macht. 


Viel Spaß beim Anschauen.

 

 

 Formentera 

Ein Besuch der Kult-Kneipe "Fonda Pepe" ist ein unbedingtes MUSS für jeden Formentera Besucher. Auch heute noch lebt hier der Nimbus vom "Alten" Formentera, der Hippiezeit, mit Songs von Bob Dylon  wie Blowing in the wind, Lay Lady lay  oder Knockin`‘ on heaven’s Door und den Stones mit Paint it Black, Satisfaction und Jumpin‘ Jack Flash  fort. Es war mal wieder schön, dort gewesen zu sein. 

 

 

Formentera Mai 2018 Teil 2


 

 

Formentera Mai 2018 Teil 1


 

Die Fonda Pepe


am Sa Sequi
abends am Hafen

 

Die Strände Formenteras sind atemberaubend und bei jedem Wetter schön. Es ist eine unglaubliche Farbenpracht, die sich je nach Sonne und Wolken permanent ändert. Die Hauptstrände sind der Mitjorn im Süden, der Levante im Norden und der Illetas im Westen. Bei dem Weg zum Levante oder Illetas kommt man auch an den Salinen vorbei.  

 

Die Strände


  Um sich einen Überblick über Formentera zu beschaffen, muss man auf die Mola Hochsteigen, nicht mit dem Auto die Serpentinen entlang, sondern zu Fuß den "Römerweg", den Camino Sa Pujada hinauf. Kamera nicht vergessen. Oben angekommen bietet sich noch ein Besuch in El Pilar an, wenn dort Hippiemarkt ist. Auf dem Rückweg ist ein Abstecher zum Lokal Mirador ein absoluter Sehgenuß.  

 

Die Hochebene La Mola

Nach einem ausgedehntem Strandtag gibt es nichts schöneres als im Sa Sequi ein Abendessen zum Sonnenuntergang hin zu genießen. Mit einem wundervollen Blick auf den Hafen, den Illetas Strand und auf den Dreizackfelsen Es Vedra am Horizont, der noch so eben aus dem Abenddunst heraus sichtbar ist. 

 

Der Hafen


Formentera besteht nicht nur aus Stränden. Ein Spaziergang abseits der Straßen ist entspannend und schafft neue Eindrücke von der Insel. Ein Shoppingtag in San Franzisco gehört ebenfalls zu einem gelungenen Urlaub dazu. Für das leibliche Wohl sorgen die zahlreichen Gaststätten (Fondas) und die Strandbars in allen Preiskategorien.

 

Inseleindrücke aus Formentera